Als es noch Protest gab

Wackersdorf – Symbol der Anti-Atomkrafbewegung und Ort gewalttätiger Auseinandersetzungen zwischen Staatsmacht und Anti-Atomkraftbewegung. Der Regisseur Oliver Haffner hat daraus das hochaktuelle und emotionale Politdrama „Wackersdorf“ gemacht, das auf dem Filmfest München Premiere feierte. Wir waren nicht nur in München dabei, sondern auch in Wackersdorf unterwegs. Dort haben wir mit dem prominentesten Widerständler gesprochen – dem heute 87-jährigen Landrat Hans Schuierer.

Weiterlesen

Am Boden

Mit ihrem einfühlsamen Blick auf einen gefallenen Cowboy in „The Rider“ begeisterte Cloé Zhao nicht nur Werner Herzog, der ihr gleich den nach ihm benannten Preis verlieh, sondern auch auf dem Festival in Cannes im letzten Jahr, wo sie den Art Cinema Award erhielt. Nun läuft der Film in den deutschen Kinos an.

Weiterlesen

Memoria et Amnesia

Ritesh Batra  hat „Vom Ende einer Geschichte“ verfilmt, den mit dem Man-Brooker-Prize ausgezeichneten Roman von Julian Barnes. Darin zeigen Jim Broadbent, Charlotte Rampling, Emily Mortimer und Matthew Goode, wie Erinnern und Vergessen zusammenhängen.

Weiterlesen

Der Film zum Buch

Michael Sommer ist des Schülers letzter Joker vor der Deutsch-Klausur. Lehrer pimpen ihren Unterricht mit seinen Videos. Theaterwissenschaftler hingegen heben den Zeigefinger und klagen über Werkuntreue. Ein Besuch in Michael Sommers Küche, wo literarische Figuren wie Dorian Gray, Candide oder Johanna von Orléans ganz neue Gesichter bekommen. Was „Sommers Weltliteratur to go“ eine Nominierung für den Grimme Online Award eingebracht hat.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok